Der erste BMW i4 eDrive40 – Fahrdynamik

Als erstes Elektrofahrzeug seiner Klasse erfüllt der BMW i4 die Erwartungen anspruchsvoller Kunden, die kompromisslose Premium-Qualität und eine markentypisch allumfassende, nicht allein auf Geradeausbeschleunigung beschränkte Form der Fahrdynamik zu schätzen wissen. Auch das rein elektrisch angetriebene Gran Coupé nutzt die spontane Kraftentfaltung seines Motors für vehemente Spurtmanöver, die aufgrund des nahezu lautlos vollzogenen Tempozuwachses nochmals an Faszination gewinnen. Die BMW typische Definition von Fahrdynamik geht jedoch weit darüber hinaus. Erst die spezifische Leistungscharakteristik des Antriebs, ein Höchstmaß an Traktion und Fahrstabilität, ein neutrales Eigenlenkverhalten und das auch bei maximaler Querbeschleunigung präzise kontrollierbare Handling, eine souveräne Verzögerungsleistung sowie eine im Alltag und auf Reisen überzeugende Balance zwischen Sportlichkeit und Fahrkomfort machen das für einen BMW charakteristische Fahrerlebnis aus.