Der erste BMW iX – Große Vielfalt an Fahrerassistenzsystemen

Der neue Technologiebaukasten des BMW iX bietet ein erhebliches Potenzial für die konsequente Weiterentwicklung von automatisierten Fahr- und Parkfunktionen – mittelfristig mit Funktionalität auf Level 3. Eine neue Sensorgeneration, ein neuer Software-Stack und eine leistungsstarke Rechenplattform sorgen für außergewöhnliche Intelligenz. Zur Überwachung des Fahrzeugumfelds werden fünf Kameras, fünf Radar- und zwölf Ultraschallsensoren eingesetzt. Der BMW iX verfügt über die umfangreichste jemals bei einem BMW Modell eingesetzte Serienausstattung im Bereich der Fahrerassistenzsysteme und über zahlreiche Innovationen. So umfasst die Frontkollisionswarnung erstmals eine Erfassung des Gegenverkehrs beim Linksabbiegen sowie von Radfahrern und Fußgängern beim Rechtsabbiegen. Deutlich erhöht wurde die Verfügbarkeit des optionalen Lenk- und Spurführungsassistenten. Die optionale Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion bietet eine optimierte situative Abstandseinstellung. Neu im Angebot sind die Ausstiegswarnung, die vor dem Öffnen der Türen auf Radfahrer und Fußgänger im Fahrzeugumfeld hinweist, und der Remote Theft Recorder. Die Serienausstattung des BMW iX beinhaltet auch den Parking Assistent einschließlich Rückfahrkamera und Rückfahrassistent.