Der neue Mercedes EQS SUV – Weniger Bedienschritte dank künstlicher Intelligenz

Mit der EQS Limousine hat MBUX (Mercedes-Benz User Experience) ein neues Level erreicht. Auch im EQS SUV kommt die zweite Generation dieses Systems zum Einsatz. Mit lernfähiger Software stellt sich das Anzeige- und Bedienkonzept ganz auf seine Nutzer ein und unterbreitet personalisierte Vorschläge für zahlreiche Infotainment-, Komfort- und Fahrzeugfunktionen. Beim sogenannten Zero-Layer muss der Nutzer weder durch Untermenüs scrollen noch Sprachbefehle geben. Die wichtigsten Applikationen werden immer situativ und auf den Kontext bezogen auf der obersten Ebene im Blickfeld angeboten. So werden dem Fahrer zahlreiche Bedienschritte abgenommen. Das immersive Soundsystem Dolby AtmosÒ revolutioniert das Sounderlebnis und erweitert den klassischen Surround-Sound. Angeboten wird es mit dem Burmester® Surround-Soundsystem. Die Infotainmentsysteme bieten zahlreiche und umfangreiche Funktionen. Zu ihrer Bedienung sind häufig mehrere Bedienschritte nötig. Um diese Interaktionsschritte noch weiter zu reduzieren, hat Mercedes-Benz mit Hilfe künstlicher Intelligenz eine Benutzeroberfläche mit kontextsensitivem Bewusstsein entwickelt.