Die elektrische Energie steht im Dienste der DNA von Alfa Romeo

Der Alfa Romeo Tonale ist das erste elektrifizierte Modell der Marke und bleibt gleichzeitig der DNA der Marke treu, in der italienische Sportlichkeit eine feste Größe ist. Kern dieser Strategie ist ein hochmodernes Hybrid-Antriebssystem, das speziell für die hohen Ansprüche von Alfa Romeo entwickelt wurde. Eine Komponente des Hybrid-Antriebs des neuen Alfa Romeo Tonale ist ein 1,5-Liter-Vierzylinderbenziner, der von einem Turbolader mit variabler Geometrie (Variable-Geometry Turbo) auf eine Leistung von 118 kW (160 PS) gebracht wird. Der Benziner ist mit einem 48-Volt-Elektromotor in P2-Konfiguration kombiniert, der nominell 15 kW und ein Drehmoment von 55 Newtonmeter zur Verfügung stellt. Dank des Übersetzungsverhältnisses von 2,5:1 beträgt das tatsächliche Drehmoment sogar rund 135 Nm. Ausgestattet mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT beschleunigt der Alfa Romeo Tonale in 8,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Die P2-Konfiguration des Antriebs ermöglicht die Entkopplung von Benziner und Elektromotor. Dadurch kann der neue Alfa Romeo Tonale auch vollelektrisch fahren. Motorseitige Alternative ist eine 96 kW (130 PS) starke Variante des Turbobenziners, die ebenfalls mit 48-Volt-Elektromotor und Doppelkupplungsgetriebe kombiniert ist. Mit dieser Motorisierung beträgt der Wert für den 0-auf-100-Sprint 9,9 Sekunden. Dieser Alfa Romeo Tonale fährt bis zu 195 km/h schnell.