Golf R „20 Years“ ist der schnellste Volkswagen R auf der Nürburgring-Nordschleife

Die sportliche Version zum 20-jährigen Jubiläum ist 10 kW stärker als das aktuelle Golf R-Serienmodell. So motorisiert, beschleunigt der Golf „20 Years“ von 0 auf 100 km/h in 4,6 Sekunden, seine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 270 km/h. Mit einem spürbar verbesserten Ansprechverhalten des Motors ist die Leistungssteigerung auch in Alltagssituationen, etwa beim Überholmanöver, erlebbar. Aber nicht nur die Kraft des 2,0-Liter-Vierzylinder-Turboaggregats macht das Sondermodell auf der Nordschleife zum dynamischsten Volkswagen R aller Zeiten. Der deutliche Performance-Gewinn resultiert auch aus der umfangreichen Serienausstattung mit technischen Highlights wie dem „R-Performance Paket“, dem Fahrdynamikmanager und „R-Performance Torque Vectoring“. Wo ließe sich dieses Zusammenspiel besser testen als auf der Nürburgring-Nordschleife? Die Evolution der leistungsstarken, allradgetriebenen Golf R-Modelle lässt sich hier über die vergangenen 20 Jahre eindrucksvoll nachvollziehen. Tourenwagen-Rennfahrer und Volkswagen R-Entwicklungsfahrer Benjamin Leuchter übernahm diesen Job und testete das Sondermodell auf der legendären Rennstrecke. Er hat das R-Performance Paket des Golf R „20 Years“ mit realisiert. Neben den regulären Fahrprofilen „Comfort“, „Sport“ und „Race“ wird das Sondermodell serienmäßig mit den zusätzlichen Fahrprofilen „Special“ und „Drift“ ausgeliefert. Für die Nordschleife wählt der Rennfahrer das für diese Strecke entwickelte Fahrprofil „Special“ aus. Dieses Profil stimmt das Fahrzeug in einer Weise ab, die unter anderem den besonderen Anforderungen der vermutlich anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt genügt. Dazu gehört auch, dass die Dämpfer durch die enorme Beanspruchung bei Höchstleistungen auf solchen Strecken eher weich und komfortabel eingestellt werden.