Lamborghini 350 GT – Der Motor wird serientauglich und erreicht mehr als 250 km/h

Paolo Stanzani, einer der angesehensten Ingenieure von Lamborghini, wurde dann damit betraut, den Motor zu „kultivieren“. Seine Modifikationen erhielten die außergewöhnliche Leistung des Motors, machten ihn aber bei mittleren und niedrigen Drehzahlen fahrbarer. Dabei blieben die technischen Grundmerkmale unverändert, die in vielen Punkten eine absolute Premiere für ein serienmäßig produziertes Fahrzeug darstellten. Die Höchstleistung von 280 PS bei 6500 U/min reichte aus, um den 350 GT, das erste serienmäßige Modell von Lamborghini aus dem Jahr 1964, auf eine Höchstgeschwindigkeit von über 250 km/h zu treiben.