Mercedes-Benz 300 SL „Gullwing“ – Interview Ulrich- Joachim Gauffres

Original trifft Original: Erstmals sind ein Kunstwerk von Andy Warhol aus der „Cars“-Serie und das Vorbildfahrzeug Mercedes-Benz 300 SL Coupé zusammen zu sehen Die Geschichte des Mercedes-Benz300 SL „Flügeltürers“ mit dem Kennzeichen „EI-DR 1“ Der 300 SL wird von 1954 bis 1957 gebaut. Lediglich 1.400 Fahrzeuge entstehen weitgehend nach Manufakturmethoden im Werk Sindelfingen. Der „Flügeltürer“ ist eines der berühmtesten Fahrzeuge von Mercedes-Benz – und wird 1999 zum „Sportwagen des Jahrhunderts“ gewählt. Das Fahrzeug mit dem Kennzeichen „EI-DR 1“ befindet sich 39 Jahre lang in Privatbesitz, bis es 2020 die BRABUS GmbH ankauft und feststellt, dass es sich dabei um das exakte Vorbildfahrzeug für die „Cars“-Bildserie handelt. Dieser „Flügeltürer“ wird 1955 in der Farbkombination Silbergrau (DB 180) mit blauem Leder (DB 355) und Rudge-Rädern gefertigt. Während dieser Zeit in privater Hand gelangt ein Foto des 300 SL mit dem Nummernschild „EI-DR 1“ in ein Sportwagenbuch. Nach Recherchen der BRABUS GmbH dient das Foto dieses Fahrzeugs Andy Warhol als Vorlage für das erste Motiv seiner „Cars“-Serie. Das Fahrzeug selbst hat der Künstler nie im Original gesehen. BRABUS hat das Fahrzeug nach Herstellerspezifikation restauriert. Eine Expertise von Mercedes-Benz Classic bestätigt die Echtheit des 300 SL. Mercedes-Benz Classic erstellt regelmäßig Expertisen über hochwertige Klassiker der Marke Mercedes-Benz. Zu den detaillierten Inhalten dieser Expertisen gehören die Beschreibung der individuellen Fahrzeuggeschichte sowie eine Bewertung der Authentizität des Fahrzeugs. Grundlage jeder Expertise ist eine aufwendige Recherche am Fahrzeug selbst sowie in den umfangreichen Archiven der Mercedes-Benz AG.