Neuer Toyota GR 86 – Leichtes und Hochfestes Chassis

Herausragende Handling-Eigenschaften galten als Schlüsselmerkmal des GT86. Mit dem leistungsstärkeren GR86 tritt jetzt sein Nachfolger an und legt die Messlatte in puncto fahrdynamische Qualitäten nochmals höher. Fahrwerk und Karosserie wurden hierfür umfangreich optimiert. Leichte und hochfeste Materialien sorgen für zusätzliche Steifigkeit bei gleichzeitiger Gewichtsreduzierung. In Schlüsselbereichen finden sich zusätzliche Verstärkungen. An der Vorderachse kommen zusätzliche diagonale Querträger an den Verbindungsstellen zwischen Aufhängung und Fahrzeugrahmen zum Einsatz. Sie verbessern die Lastübertragung von den Reifen und reduzieren die laterale Verformung. Die höhere Steifigkeit der Torque-Box führt zu einer effizienteren Lastübertragung auf die Schweller. Hochfeste Halterungen verbinden Rahmen und Aufhängung miteinander. Die Motorhaube besitzt einen neuen, diagonalen Innenrahmen, der das bisherige Wabendesign ersetzt. In Summe erhöhen diese Maßnahmen die Seitensteifigkeit der vorderen Karosserie um 60 Prozent. Im Heckbereich führt eine durchgehende Ringstruktur das obere und untere Chassis zusammen. Analog zur Fahrzeugfront verbessern neue Verbindungselemente zwischen Rahmen und Aufhängung das Handling bei schnellen Kurvenfahrten. Der Zusammenschluss der Innenverkleidung mit der Fahrzeug-Plattform sorgt für eine durchgehende Rahmenstruktur. Die Gesamtverwindungssteifigkeit der Karosserie stieg so um 50 Prozent.