Porsche 911 GTS – Fünf Performance-Modelle mit starken Genen

Die legendären Gene des 904 Carrera GTS als Begründer der Reihe besonders emotionaler und sportlicher Modelle aus dem Haus Porsche sind in hochmoderner Form erleb- und erfahrbar: in den insgesamt fünf GTS-Modellen der aktuellen 911-Palette des Typs 992. Die mittlerweile dritte Generation des beliebten Sportwagenmodells präsentiert sich aktuell so leistungsstark, fahrdynamisch und optisch eigenständig wie noch nie. Der Sechszylinder-Boxermotor des 911 GTS leistet 353 kW (480 PS). Das sind 22 kW (30 PS) mehr als beim aktuellen 911 Carrera S oder beim vorherigen 911 GTS. Die 911 GTS-Modelle verbinden Sportlichkeit, Emotionalität und Exklusivität mit hoher Alltagstauglichkeit und sind damit sowohl auf der Rundstrecke als auch auf kurvenreichen Landstraßen gleichermaßen zu Hause. Die 911 GTS-Modelle kombinieren den modernen Look der aktuellen Generation 992 mit einem eigenständigen und besonders sportlichen Erscheinungsbild. Typisch für den 911 GTS sind zahlreiche schwarze oder abgedunkelte Details am Exterieur, darunter der charakteristische Bügel samt Targa-Schriftzug des 911 Targa 4 GTS. Weitere in Schwarz Seidenglanz lackierte Elemente sind die Lippe des Bugspoilers, die Leichtmetallräder mit Zentralverschluss, die „GTS“-Schriftzüge an den Türen und am Heck sowie die Lamellen des Heckdeckelgitters. Die beiden Endrohrblenden der Sportabgasanlage sind schwarz verchromt. Optional lässt sich ein Exterieur-Paket auswählen – mit verschiedenen Karosseriedetails und weiteren Umfängen in Schwarz Hochglanz. Grundsätzlich verfügen alle 911 GTS-Modelle über das Sport Design-Paket mit eigenständigen Verkleidungen von Bug und Heck. Bei den serienmäßigen LED-Hauptscheinwerfern mit Porsche Dynamic Light System Plus (PDLS Plus) sind der Kranz der Scheinwerfer und die Einfassung des Tagfahrlichts abgedunkelt. Am Heck kommen eigenständige Leuchten zum Einsatz.