Volkswagen ID.5 und ID.5 GTX – Antrieb und Fahrwerk – Kraftvolle E-Performance und agiles Handling

Der ID.5 startet 2022 mit drei Motorisierungen in die europäischen Märkte. Beim ID.5 Pro kommt die E-Maschine im Heck auf 128 kW (174 PS) Leistung und 235 Nm Drehmoment, beim ID.5 Pro Performance sind es 150 kW (204 PS) und ebenfalls 310 Nm. Im ID.5 GTX arbeitet an Vorder- und Hinterachse je ein Elektromotor mit 162 Nm beziehungsweise 310 Nm Drehmoment (Summenmoment 460 Nm) – der Dualmotor Allradantrieb gibt maximal 220 kW (299 PS) Leistung ab. Der Heckmotor im ID.5 Pro und im ID.5 Pro Performance sorgt für agiles Handling und gute Traktion, zudem ermöglicht er einen kleinen Wendekreis von 10,2 Meter (beim ID.5 GTX1 11,57 Meter, aufgrund des zusätzlichen Antriebs der Vorderachse). Den Antrieb übernimmt eine permanent erregte Synchronmaschine (PSM) mit hoher Effizienz: Ihr Wirkungsgrad liegt im überwiegenden Fahrbereich deutlich über 90 Prozent. Der Elektromotor ist über der Hinterachse positioniert und schickt sein Moment auf ein zweistufiges 1-Gang-Getriebe samt Differenzial. Inklusive der Leistungselektronik, die die Steuersignale verarbeitet und die Ströme schaltet, wiegt die Antriebseinheit nur etwa 90 Kilogramm.