Volkswagen ID.5 und ID.5 GTX – Hochmodernes Interieur – vielfältige Individualisierung

Dank des Radstands von 2,77 Metern und der platzsparenden Architektur des Modularen E-Baukastens (MEB) erhält der Innenraum den großzügigen Charakter einer Lounge. Dieser Platzgewinn unterstreicht die neu gewonnenen Möglichkeiten, die sich im Design durch elektrische Antriebe ergeben und präsentiert anhand des ID.5 den Bodystyle der Zukunft. Trotz abfallender, sportlicher Dachlinie entsteht ein großer Innenraum, der modern, wohnlich und elegant wirkt. Sein Design unterstreicht den großzügigen Raumeindruck: Die Instrumententafel wirkt leicht und scheint zu schweben, weil sie keine Verbindung zur Mittelkonsole hat. Eine weiche Oberfläche bedeckt den oberen Bereich der Instrumententafel, eine Ziernaht unterteilt ihn. Bei Dunkelheit zeichnet die 10-farbige Ambiente- Beleuchtung (Serie) die Linienführung im Innenraum nach – die Lichtarchitektur des ID.5 ist integraler Bestandteil des Designkonzepts. Der Einstieg in den ID.5 ist komfortabel und die Übersicht bestens, weil die Fahrerin oder der Fahrer und die Passagiere – besonders die Fondpassagiere – angenehm hoch sitzen. Die vorderen Sitze verfügen über Armlehnen an der Innenseite, die individuell und flexibel auf Fahrerin und Fahrer sowie Beifahrerin und Beifahrer eingestellt werden können. Zwischen ihnen liegt die lange Mittelkonsole, die sich vielseitig nutzen lässt. Beispielsweise kann der Kunde die Cupholder-Position individuell wählen. Das Geräuschniveau während der Fahrt ist sehr niedrig – das E-SUV-Coupé entfaltet seine Kraft beinahe lautlos. Ein Grund dafür ist die ausgefeilte Aeroakustik, ein zweiter die aufwändigen Dämmmaßnahmen in der Karosserie. Neuartige Technologien senken ihr Gewicht, die Seitenschweller beispielsweise bestehen aus einem Verbund von Aluminium mit ultrahochfestem Stahl.